Wie Sicher ist DoggySafe im Auto

1DEKRA Prüftest bei 50 KMH
DoggySafe bietet Ihnen und Ihrem Hund einen optimalen Unfallverletzungsschutz.
Dieses wurde durch die DEKRA Dresden im Auto bei 50km/h bei einem Frontalaufprall getestet.
2Spezielles Sicherheitsgurtsystem
Der Hund selbst ist mit einem speziellen Sicherheitsgurtsystem im DoggySafe angeschnallt und hat ein niedrigeres Verletzungsrisiko bei einem Unfall.
Das Spezialgurtsystem ist passend für jeden Hund bis 9 kg erhältlich.
3Feste Anbindung Ihres Hundes im Fahrzeug durch Isofixhalterung
Isofix ist eine internationale Normierung für die Befestigung von Autokindersitzen. Im Fahrzeug sind in einem Abstand von 280 mm
zwischen dem Sitzpolster der Rückbank und deren Rückenpolster zwei Metallbügel an der Karosserie des Fahrzeugs montiert.
Am DoggySafe und am DoggySafe Big sind zwei sogenannte Connectoren angebracht, die am Isofix-Metallbügel des Fahrzeugs angeklickt werden.
Damit wird der Sitz schnell und sicher im Auto fixiert. Zudem wird die Fehlbedienungsgefahr faktisch ausgeschlossen.
4Mehrfacher Testsieger in der Rubrik „Hundesicherheit im Auto“
Der DoggySafe wurde vom Tiermagazin "Hundkatzemaus" und vom Automagazin "Automobil" getestet und ging in beiden Sendungen
als Testsieger in der Rubrik "Hundesicherheit im Auto" vom Platz.
5Keine Schleudergefahr des Hundes bei einer Kollision
Der Hund kann durch den Sicherheitssitz bei einem Unfall nicht durch das Auto geschleudert werden und Insassen dadurch verletzen.


Wie Sicher ist DoggySafe Big im Auto

1Spezielles Sicherheitsgurtsystem
Wenn der Hund mehr als 9 Kg wiegt, kann er mit DoggySafe Big im Auto gesichert werden. Das Sicherheitsgurtsystem DoggySafe Big wurde entwickelt, um Insassen und den Hund optimal zu schützen. DoggySafe Big wird in 3 Größen angeboten: über 9 kg bis 14 kg, über 14 kg bis 20 kg und über 20kg bis 25kg.
Es ist leicht anzulegen und der Hund fühlt sich sofort wohl.
2Isofixconnectoren
Das Sicherheitsgurtsystem DoggySafe Big ist mit 2 Isofixconnectoren ausgestattet, durch diese Befestigung wird das Tier bei einem Unfall
in einer günstigen Position gehalten.
3Befestigung über den 3 - Punkt -Gurt oder Beckengurt möglich
Das Sicherheitsgurtsystem DoggySafe Big kann auch mit dem 3 - Punkt -Gurt oder Beckengurt befestigt werden,
damit ist Ihr Hund ebenfalls optimal im Auto gesichert.


Doctor Bark Qualitätsprodukte

1 Qualität
Unser wichtigstes Anliegen ist die Qualität unserer Produkte.

Dies begründet sich zum Einen darin, dass wir nachhaltig produzieren möchten. Wir wollen keine Wegwerf-Ware herstellen, die zu Lasten der produzierenden Mitarbeiter und der Umwelt günstig und schnell produziert und vertrieben werden kann. Daher behalten wir uns auch vor, Reparaturen vorzunehmen und nicht jeden reklamierten Artikel sofort zu ersetzen.

Zum Anderen möchten wir natürlich der beste Partner für Sie und für Ihren Hund sein! Ihr Hund soll sich wohl fühlen und seine unterschiedlichen Gemütszustände auf unseren Liegeflächen ausleben können, ohne dass Ihre Doctor Bark Produkte sofort zerstört sind. Daher legen wir in den verschiedenen Produktionsphasen besonderen Wert auf Materialien und Herstellung:

1. Stoffqualität

Unsere Stoffe sind Twill- oder Köperware und vergleichbar mit fester Jeansware, die in einer 3 zu 1 Köperbindung gewebt werden („Schuss“ geht über einem „Kettfaden“ hindurch und über drei Kettfäden hinweg). Dadurch sind die Stoffe sehr widerstandsfähig und besonders dicht (faserdicht). Unsere Stoffe bestehen aus einem Baumwoll-Mischgewebe, langstabelige Baumwolle, sind UV-konstant und haben ein Flächengewicht von 300 g / qm. Im Vergleich hierzu hat ein T-Shirt ein Flächengewicht von 70 g / qm. Die Zusammensetzung des Oberstoffes ist so konzipiert, dass er schnell wieder trocknet und seine ursprüngliche Form nicht verliert (Dry-Fit-Comfort).

Die von Doctor Bark verwendete Füllung ist patentiert und der Grund weshalb Doctor Bark Produkte kochfest sind. Bisher ist es noch niemandem weltweit gelungen Steppware kochfest zu machen, da das herkömmliche Füllmaterial bei hoher Temperatur klumpt.

Die Vorbereitung der Stoffe beinhaltet ein Bügeln bei über 120°C, so dass die Schrumpfung des Stoffes bei der ersten Waschung auf ein Minimum reduziert wird.

2. Garne
Wir verwenden hochwertige Durak-Garne, deren stabile Baumwollummantelung den Polyesterkern bei hohen Nähgeschwindigkeiten kühlen. Dadurch wird der feste Polyesterkern vor Hitze geschützt und bleibt stabil.

3. Steppung
Die Verwendung der richtigen Steppmaschine ist ein weiterer wichtiger Bestandteil einer qualitativ hochwertigen Produktion. So verwenden zahlreiche Produktionsfirmen Mehrnadelsteppmaschinen, bei welchen mehrere Nadeln nebeneinander steppen. Ein Vorteil ist die hohe Herstellungsgeschwindigkeit. Der Nachteil ist die Fehlerquote der Nahtzusammenführung. Die Nähte dieser Maschinen werden von der nebenstehenden Nadel geschlossenen. Trifft diese Nadel jedoch nicht genau die Vorgängernaht, lösen sich die Fäden an mehreren Stellen des Produktes und die Nähte gehen auf.

Doctor Bark verwendet eine Rahmen-Einnadel-Steppmaschine, deren Nadel die gesamte Steppung des Produktes übernimmt und so die Nahtführung sorgfältig abschließt. Dieses Verfahren ist viel aufwendiger und langwieriger, jedoch sind die Produkte von deutlich höherer Qualität und entsprechend langlebig.

4. Näherei
Wir verwenden einen Stichabstand von 3mm entgegen den üblichen 7/8 mm Stichabstand. Dadurch ist der Zug auf den Garn nicht so hoch und der Hund kommt mit seinen Krallen nicht unter die Nähte.
Bei uns gibt es keinen industriellen Zuschnitt, JEDES PRODUKT wird per Hand zugeschnitten. Jede Einfassung, jeder Reisverschluss, jede Schlaufe wird bei uns per Hand ein-/angenäht. Eine wichtige Information für unsere Kunden, wie wir finden, denn sobald Menschen per Hand abmessen, kann es hin und wieder zu Unregelmäßigkeiten kommen. Jedes Stück wird bei uns mit Herzblut hergestellt, von Menschen, die ihre Arbeit ernst nehmen. Und kleine Fehlerchen sind nun mal menschlich.
2Medizinische Reinheit
Produkte von Doctor Bark ermöglichen eine höchstmögliche Hygiene für das Zusammenleben von Mensch und Tier. Medizinische Gesundheit, Funktionalität, Qualität und modernes Design werden bei allen Doctor Bark Produkten auf höchstem Niveau vereint.

Alle Doctor Bark Produkte sind im Ganzen in jeder herkömmlichen Haushaltswaschmaschine bei 95°C waschbar. Bei handelsüblichen Hundeliegeflächen ist in der Regel nur der abnehmbare Überzug zu waschen und das meist nur bei 30°C oder 40°C. Eine Temperatur, bei der es Keimen sogar besonders gut geht. Außerdem bleiben die in der Tiefe lebenden Keime unberührt.

Bei der Wäsche bei 95°C im Ganzen, werden nicht nur die oberflächlichen, sondern auch die in der Tiefe lebenden Parasiten, Pilze, Bakterien und Viren zuverlässig abgetötet. Durch Verunreinigungen mit Körperfett, Talg, Haaren und Hautschuppen bieten Liege- und Schlafplätze eine Brutstätte für Parasiten, wie beispielsweise Milben, und sind ein Reservoir für Wurmeier und Keime. Diese können auf den Menschen übertragen werden (Zoonose-Erreger) und beispielsweise fieberhafte Durchfälle, Erbrechen, hohes Fieber, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Magenschmerzen und Abgeschlafftheit, bis hin zu Gelenkentzündungen verursachen. Üblicherweise wird die Ursache für diese allgemeinen Erkrankungssymptome nicht beim Haustier gesucht und von klassischen Schulmedizinern kaum diagnostiziert. Die Veterinärmedizin untersucht verstärkt genau diese Zusammenhänge.

Hygiene ist die Grundlage für Gesundheit und keine Erfindung der Neuzeit.

Die im Haushalt leider üblicherweise genutzten chemischen Produkte sind nicht zuverlässig bei der Abtötung von oberflächlich und tief in den Textilien lebenden Krankheitserregern. Zusätzlich sind chemische Produkte oftmals gesundheitsschädlich, umweltfeindlich, aggressiv, giftig, zerstören Oberflächen und führen nicht selten zu allergischen Reaktionen.

Nach einer Wäsche unserer Produkte bei 95°C ist die Verbreitung von Keimen und Parasiten in Ihrem Haushalt sofort unterbrochen. Dazu bedarf es keiner chemischen Produkte, so wird das Risiko allergischer Reaktionen eliminiert. Ebenso wird die Gefahr der Reinfektion Ihres Haustieres drastisch reduziert.
3Dermatologisch getestet
Dermatologische Tests sichern die Verträglichkeit der verwendetet Inhaltsstoffe an der Haut, denn die Haut hat als größtes Organ des Körpers eine wichtige Schutzfunktion inne. Schädigende Gifte von außen, Infektionserreger, mechanische Einflüsse, all dies muss die Haut abwehren und den Körper so gut wie möglich schützen.
4Allergie beim Hund
Allergisch auf Hausstaubmilben? Was tun beim Hund?

Eine allergische Reaktion kann durch ein komplexes Zusammenspiel von genetischer Veranlagung und veränderten Umweltfaktoren entstehen. Eine Allergie ist eigentlich eine Fehlleitung des Immunsystems. Beim Kontakt mit harmlosen Allergenen z.B. der Antigenstruktur einer Polle, identifiziert das Immunsystem dieses Antigen als eines von Krankheitserregern (Viren und Bakterien) und schlägt Alarm.
Die Aufnahme der Allergene findet durch Einatmen, Schlucken oder Transdermal (über die Haut) statt und bewirkt eine Sensibilisierung. Der Folgekontakt löst dann die allergische Reaktion aus.
Beim Menschen ist es meist Heuschnupfen, Augen- und Nasenfluss oder Asthma. Hunde weisen meist nur auf der Haut Symptome auf.

Anzeichen der Allergie Der Hund kratzt sich, wodurch die Haut rot wird. Typische Stellen sind Gesicht, Ohrmuscheln, Bauch und Zwischenzehenhäute, da diese nur schwach behaart sind. Durch Kratzen, Reiben und Lecken an der allergischen Stelle können Hautverletzungen entstehen. Haarverlust, der Befall von Bakterien und Hefe-Pilzen können die Folge sein.
Hausstaubmilben gibt es das ganze Jahr über, deshalb zeigen Hausstaubmilben-Allergiker ganzjährig Symptome. Die Luftfeuchtigkeit steigt in den Monaten August bis November an, wodurch sich Milben noch schneller vermehren können. Sensibilisierte Hunde kratzen sich dann stärker und häufiger.
Um eine Diagnose zu stellen, müssen zuerst alle anderen Juckreiz verursachenden Krankheiten ausgeschlossen werden. Diese sind zum Beispiel Parasiten, Pilz- und bakterielle Infektionen. Neben Juckreiz und Hautrötungen hilft dem Tierarzt auch die Vorgeschichte des Hundes. Fragen über das bisherige Auftreten der Symptome, ob das Problem ganzjährig ist, ob die Rasse als prädisponiert gilt, oder ob die Eltern bzw. die Geschwister des Hundes ebenfalls daran leiden. Nachdem Futtermittelunverträglichkeit und Flohspeichelallergie nicht mehr in Frage kommen und der Juckreiz durch bestimmte Medikamente gelindert wurde, ist die Diagnose einer Allergie gestellt. Ist der Hund betroffen, sollten neben der systemischen und lokalen medikamentösen antiallergischen Therapie auch Hausstaubsanierungsmaßnahmen stattfinden.

Sanierungsmaßnahmen bei einer Hausstaubmilben-Allergie des Hundes

Ziel der folgenden Maßnahmen ist die Verschlechterung der Lebensbedingungen von Milben, was zu einer Verringerung des Allergengehalts im Staub führt. Betten und Hundeliegeflächen sind in der Wohnung die größten Milbenreservoirs, da sie dort genug Nahrung, Feuchtigkeit, Wärme und Rückzugsmöglichkeiten bei einer Veränderung des Mikroklimas finden.

1. Waschen bei über 95°C tötet Hausstaub- und Vorratsmilben ab. Aus diesem Grund sollten für Hundebetten nur Textilien benutzt werden, die bei 95°C gewaschen werden können. Effektiver und umweltschonender als eine chemische Reinigung ist nur heißes Wasser.

2. Hundebetten: Bei umhüllten Hundebetten oder Hundekissen ist der Aufbau nicht so wichtig. Es sollte kein Rosshaar enthalten, außerdem sind Schaumstoffmatten nicht empfehlenswert, da diese die Feuchtigkeit schlecht abführen, wodurch ein guter Nährboden für Schimmelpilze geschaffen wird.

3. Plüsch- und Stoffspielsachen können auch Allergenmengen enthalten. Daher bitte Stofftiere regelmäßig und so heiß es geht waschen. Absaugen des Spielzeugs allein reicht nicht aus. Durch den Wäschetrockner bzw. Tiefkühler reduziert sich die Milbenzahl ebenfalls.

4. Schlafzimmer: Da die Milbenbelastung hier am höchsten ist, sollten sich allergische Tiere weder hier noch im eigenen Bett aufhalten.

5. Teppichböden sind von mehr Allergenen befallen als wischbare Böden. Regelmäßiges saugen bzw. wischen ist Pflicht, weil bei glatten Böden sonst eine erhebliche Menge Staub aufgewirbelt wird. An den Fasern von Teppichböden können sich Milben besonders gut festhalten, woran Staubsaugen nicht viel ändert. Es ist nicht dauerhaft und entfernt sie nicht in ausreichender Menge. Synthetische Teppichfasern, Hightech-Staubsauger, Dampfstrahlreiniger und milbenabtötende Zusätze (Akarizide) bieten nur kurzfristige Effekte. Wer nicht auf Teppiche verzichten kann, sollte wenigstens kleine und somit waschbare Teppiche wählen.

6. Staubsauger: Während des Staubsaugens sollten sich allergische Tiere besser nicht im Haus aufhalten, da die eingesaugte Luft über den Defusor des Staubsaugers wieder aufgeblasen wird.

7. Reinigung mit Heißdampf: Viele Haushalten besitzen mittlerweile einen Dampfstrahlreiniger. Der ausgeblasene Wasserdampf hat eine Temperatur von über 100°C und tötet somit Parasiten sicher ab. Die Reinigung mit Heißdampf ist allerdings nach drei Monaten zu wiederholen.

8. Drogerie und Apotheke kann helfen: Benzylbenzoat-haltige Präparate wirken akarizid (Milben und Zecken abtötend). Diese Präparate bekommen Sie in Drogerien und Apotheken, sowie die Anwendungen bei Reinigungsmaßnahmen. Diese Präparate reduzieren oftmals die Hausstaubmilben um 70 % und bewirken somit eine merkliche Verbesserung der Symptome. Benzylbenzoat Präparate reduzieren jedoch lediglich die Milbenpopulation, weswegen diese Akarizide zwei bis vier Mal pro Jahr im Haushalt angewendet werden müssen.

9. Trockene Luft hält Milben fern: Trockene Luft stört Milben, sodass diese das Weite suchen. Reduzieren Sie die Luftfeuchtigkeit in den Räumen, in denen sich Ihr Hund aufhält. Von Zimmerpflanzen geht eine nicht unerhebliche Luftfeuchtigkeit aus, weswegen Sie diese in Räume stellen sollten, in denen sich der Hund nicht aufhält. Bad, Keller und Waschküche sollten für den Hund nicht zugänglich sein.

10. Inventar Ihrer Wohnräume: Polstermöbel sollten bei Hausstaub-Milben-Allergiker-Hunden immer aus Leder sein. Schwere, nicht waschbare Vorhänge dürfen ersetzt werden durch leichte, waschbare Vorhänge. Nur Kissen, die bei 95°C waschbar sind, bieten hygienische Reinheit und sollten Ihre bisherigen Kissen in den Wohnräumen ersetzen.
5Orthopädischer Nutzen
Warum sind die Doctor Bark Hundekissen orthopädische Liegeflächen?

Orthopädische Liegeflächen gleichen Druck- und Punktbelastungen aus und zeigen auch bei intensiver Nutzung kaum Durchliegeerscheinungen.Dazu ist ein speziell konzipiertes Füllmaterial notwendig, so wie unser Doctor Bark Back-to-Shape Innenfutter. Wir verwenden speziell behandeltes silikonisiertes, gekugeltes Füllmaterial, das wie eine Feder wirkt. Diese innovative Doctor Bark Technologie lässt die verschränkten Fasern des Füllmaterials wie ein Netz wirken, vergleichbar mit der Oberfläche von Wasser. Die Druckbelastung in die Liegefläche wird ausgeglichen.

Gewöhnliche Hundeliegeflächen halten - wie normale Polstermöbel - kaum einseitige Druckbelastung aus. Die Wirbelsäule der Hunde hängt durch und die Gelenke liegen schnell auf dem Boden auf. Dies kann mittel- und langfristig zu Wirbelsäulen- und Gelenkproblemen führen.

Eine orthopädische Hundeliegefläche wirkt dagegen druckentlastend, muskelentspannend, durchblutungsfördernd und schmerzlindernd.

Orthopädische Hundeliegeflächen sind daher nicht nur bei Beschwerden zu empfehlen, sondern schon vorbeugend bevor Sie entstehen. Dies ist nicht anders, als bei uns Menschen. Unsere Doctor Bark Hundekissen vereinen all diese Eigenschaften. Für Hunde, die lieber in einem Bett schlafen möchten, empfehlen wir das Doctor Bark Bett mit Einlegedecke oder bei orthopädischen Vorerkrankungen das Einlegekissen.

Die Pflege unserer Doctor Bark Produkte ist eine Voraussetzung für die Langlebigkeit der Produkte. Besonders unsere orthopädischen Hundekissen sollten immer wieder ausgeschüttelt und gewendet werden, so wie Sie dies auch mit Ihrer eigenen Matratze tun sollten.Daher berücksichtigen Sie bitte unsere Waschanweisungen, damit Sie lange viel Freude an unseren Produkten haben.

Wann ist ein Orthopädisches Hundebett zu empfehlen? Wie oben beschrieben ist eine orthopädische Hundeliegefläche für jeden Hund vorbeugend zu empfehlen. Gerade große und schwere Hunde sollten schon in jungen Hundejahren auf einer solchen Unterlage schlafen. Auch seniorige Hunde freuen sich über eine orthopädische Liegefläche.

Außerdem empfehlen Tierärzte gerade bei orthopädischen Risikofaktoren und den folgenden Erkrankungen eine orthopädische Liegefläche:

- Hüftdysplasie
- Generelle Hüftprobleme
- Probleme an Wirbelsäule
- Arthrose
- Arthritis
- nach Operationen
- Spondylose
6Öko-Tex Standard 100
Textiles Vertrauen – unter diesem Motto stehen die unabhängigen Prüfinstitute der Internationalen Oeko-Tex® Gemeinschaft mit ihren Schadstoffprüfungen nach Oeko-Tex® Standard 100 seit 1992 für gesundheitlich einwandfreie Textilprodukte aller Art.

Für die Unternehmen der Textil- und Bekleidungsindustrie existiert mit dem Oeko-Tex® Kriterienkatalog angesichts der global organisierten und stark arbeitsteiligen Textilproduktion erstmals ein einheitlicher und wissenschaftlich begründeter Bewertungsmaßstab für die Beurteilung möglicher Problemstoffe in Textilien.

Interessierten Endverbrauchern signalisiert das Oeko-Tex® Label den Zusatznutzen geprüfter Sicherheit für hautfreundliche Bekleidung und sonstige Textilprodukte. Damit bildet das Prüfzeichen eine wichtige Entscheidungshilfe beim Textilkauf.

Textiles Vertrauen – weltweites Synonym für eine verantwortungsvolle Textilherstellung – von der Rohware bis zum fertigen Produkt im Ladenregal. Für Industrie und Handel entlang der textilen Kette ebenso wie für den Anwender von modischen, funktionalen und farbenfrohen Textilien.
Konto